Login

Klemmanschluss

Der Klemmanschluss wird überall dort eingesetzt, wo an ein bestehendes Bauteil eine wasserdichte Konstruktion angebaut wird. Mit dem Alt-Neubau Anschluss lassen sich solche Fugen als Dilatationsfugen ausbilden, so dass Bewegungen wie Setzung oder Schwindverkürzung in der Fuge toleriert werden können.

Der Anschluss wird dabei mit einem PVC Fugenband ausgeführt. Für Bewegungen bis 1mm kann ein Arbeitsfugenband ohne Dehnkörper verwendet werden. Bei Bewegungen über 1mm ist ein Dilatationsfugenband zu wählen. Bei Bewegungen über 1cm sind entsprechende Schlaufen vorzusehen.

Anwendung

Der Untergrund der Anwendung ist vor Ausführung der Arbeiten entsprechend zu prüfen. Dabei muss der Untergrund vor allem wasserdicht und tragfähig sein, um eine Hinterläufigkeit der Konstruktion auszuschliessen. Bei sauberen, glatten Betonflächen wird die Zementhaut zunächst geschliffen. Bei groben Oberflächen, werden die Unebenheiten gestockt und lose Teile entfernt. Es darf kein loser Beton unter dem Klemmanschluss liegen, da dieser ansonsten umläufig werden kann. Entsprechende Ausgleichsschichten sind in diesem Fall vorzusehen.

Anschliessend wird das Fugenband mit einer Klemmkonstruktion und Combiflex Kleber auf dem Bestandsbauteil befestigt. In dem neu zu erstellenden Bauteil ist das Fugenband entsprechend zu umbügeln um ein Abklappen während der Betonage zu verhindert.